News Updates

Bleiben Sie zu Steuerfragen, Gesetzen und Gerichtsentscheidungen auf dem neuesten Stand! 

November 2021

Einreichung einer Einkommensteuererklärung unmittelbar vor Ablauf der Festsetzungsfrist

Unter dem Motto „Der Laie staunt, der Fachmann wundert sich“ könnte das Urteil des Bundesfinanzamts (BFH) vom 28.07.2021, Aktenzeichen X R 35/20 stehen. Jedoch ist die Begründung des BFH für den Steuerberater nachvollziehbar, warum das Finanzamt keinen Einkommensteuerbescheid erlassen hat, obwohl der Steuerpflichtige es gerne gewollt hätte.

Weiterlesen

November 2021

Vorfinanzierung der Umsatzsteuer bei Ratenzahlungen

Der EuGH hat entschieden, dass Art. 64 Abs. 1 MwStSystRL dahin auszulegen ist, dass eine in Raten vergütete einmalige Dienstleistung nicht in den Anwendungsbereich dieser Bestimmung fällt. *Quelle/Fremdlink haufe.de

Weiterlesen

November 2021

Wie hoch darf der Zins für ein Konzerndarlehen sein?

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 18.05.2021 – I R 4/17 über die für die Unternehmensbesteuerung wichtige Frage entschieden, wie hoch der Zins für ein Konzerndarlehen sein darf. *Quelle/Fremdlink bundesfinanzhof.de

Weiterlesen

November 2021

Job-Ticket zur Beseitigung der Parkplatznot kein lohnsteuerpflichtiger Sachbezug

Das Hessische FG entschied, dass die Überlassung von Job-Tickets an Arbeitnehmer keinen lohnsteuerpflichtigen Vorteil begründet, wenn diese Maßnahme in erster Linie darauf gerichtet ist, die Parkplatznot am Betriebssitz des Arbeitgebers zu lindern. *Quelle/Fremdlink haufe.de

Weiterlesen

November 2021

Digitale Gründung einer GmbH ab 01.08.2022 möglich, ebenso Anmeldung einer Zweignie- derlassung

Mit dem Gesetz zur Umsetzung der Digitalisierungsrichtlinie (DiRUG) hat der deutsche Gesetzgeber die gesetzliche Grundlage für die Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) und einer Unternehmergesellschaft (UG) haftungsbeschränkt) im Wege eines digitalen notariellen Verfahrens geschaffen.

Weiterlesen

November 2021

Überzogene Erwartungen an Erbschaftsteuer

Kritiker wollen die Erbschaftsteuer reformieren und versprechen sich davon höhere Staatseinnahmen. Damit könnten dann, so die Idee, die Steuern der arbeitenden Bevölkerung reduziert werden, was wiederum die Arbeitsanreize erhöhen würde. *Quelle/Fremdlink iwd.de

Weiterlesen

November 2021

Neue Regelung zum Share-Deal mit Immobilien im Grunderwerbsteuergesetz

Der Gesetzgeber hat mit Wirkung ab 01.07.2021 die Regelungen zum Share-Deal mit Immobilien im Grunderwerbsteuergesetz verschärft. Er hat die maximale Höhe der grunderwerbsteuerfrei zu erwerbenden Anteile an Personen- und Kapitalgesellschaften mit Immobilienbesitz von 94,9 % auf 89,9 % gesenkt. Außerdem hat er die Behaltensfrist vor Aufkauf der verbleibenden 10,1 % Anteile von fünf auf zehn Jahre erhöht.

Weiterlesen

November 2021

Unwirksame Befristung eines Arbeitsverhältnisses aufgrund elektronischer Signatur

Das Arbeitsgericht Berlin hat entschieden, dass ein von beiden Seiten nur in elektronischer Form unterzeichneter befristeter Arbeitsvertrag den Formvorschriften für die wirksame Vereinbarung einer Befristung nicht genügt. Der Arbeitsvertrag gilt damit auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Weiterlesen

Stellen Sie uns Ihre Fragen bei einem unverbindlichen Erstgespräch und melden Sie sich unter 069/ 97 12 31-0. Unsere Steuerberater und Wirtschaftsprüfer lernen Sie gerne kennen.

NEWSLETTER*

Sollen wir Sie zu wichtigen Steuerfragen sowie zu weiteren Themen auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter! Bitte tragen Sie Ihre E-Mailadresse ein:

Wir freuen uns über Ihren Anruf: +49 69 97 12 31-0
Gerne antworten wir Ihnen unter: info@sk-berater.com
Nach oben #